Per Handy den kompletten Versandhandel steuern


Mit der neuen Produkt-Familie Mauve® System3 Mobile ermöglicht die Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG Shopbetreibern jederzeit und von jedem beliebigen Ort aus den direkten Zugriff auf die gesamte Adressdatenbank, alle Shop-Artikel und eine Vielzahl statistischer Daten wie ausstehende Forderungen oder Anzahl der neuen Bestellungen mittels eines Handys oder Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6. Mauve® System3 Mobil umfasst vier Module: das Modul M-Picker für den Bereich Kommissionieren, das Modul M-Checker für die Warenausgangskontrolle, das Modul M-Contacts zur Adressverwaltung und das Modul M-Items zur Artikelverwaltung.

 

Dabei loggt sich der Shopbetreiber über das Mobiltelefon und Mauve® System3 Mobile einfach in das Warenwirtschaftssystem Mauve® System3 ein und schon stehen die gewünschten Daten zur Verfügung. Durch Mauve® System3 Mobile wird aus dem Mobiltelefon eine kleine Steuerzentrale sowohl für das Warenwirtschaftssystem als auch für den Mauve Webshop. Jedes Modul kostet nur 12,- Euro (zzgl. MwSt.) pro Monat. Die Anbindung dieses Geräts erfolgt entweder über WLAN oder über UMTS.

 

Das Modul „M-Picker“

Für die Module M-Picker und M-Checker benötigt der Shopbetreiber einen PDA mit Scanner, wie z. B. das Motorola MC70 oder ein Smartphon wie das HTC P 6500 , mit dem dann alle Lageraktivitäten in Echtzeit erfolgen! Mit Hilfe des Moduls „M-Picker“ können ein oder mehrere Artikel eingelagert werden. Nachdem der Punkt "Artikel einlagern" im Lagereingang-Untermenü ausgewählt wurde, wird der Artikel gescannt, die einzulagernde Stückzahl spezifiziert und festgelegt, ob der Artikel direkt an einem Lagerplatz oder in eine Lagerbox eingelagert werden soll. Danach wird abhängig von der getätigten Auswahl der Barcode des Lagerplatzes respektive der Barcode der Lagerbox gescannt. Nach erfolgreicher Validierung der eingegebenen Daten (Prüfung, ob der Artikel an diesem Standort eingelagert werden darf) werden die Daten an das System übergeben und der Einlagerungsvorgang ist abgeschlossen.

 

Das Modul „M-Checker“

M-Checker ermöglicht die Warenausgangskontrolle per Scanner. Dabei werden die gepickten Artikel vor dem Verpacken gescannt und mit den Auftragsdaten verglichen. Falsche Artikel bzw. falsche Mengen werden von dem System angezeigt.

 

Das Modul „M-Contacts“

Über das Modul M-Contacts kann der Versandhändler direkt auf seine im Mauve® System3 hinterlegten und gespeicherten Kontakte über verschiedene Suchfunktionen (Eingabe des Suchbegriffs oder des Anfangsbuchstabens) zugreifen und durch einen Klick auf die Kommunikationsart (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) eine direkte Verbindung herstellen. Alle im Kontakt hinterlegten Kommunikations- und Stammdaten lassen sich auch von unterwegs bearbeiten sowie neue Kontakte und Notizen anlegen und im Mauve® System3 abspeichern.

 

Das Modul „M-Items“

Über das Modul M-Items hat der Shopbetreiber mobilen Zugriff auf seinen gesamten Artikelstamm, um einzelne Artikel zu bearbeiten oder zu löschen. Alle Artikel werden in Tabellenform dargestellt. Über das Markieren eines Artikels und der Aktivierung des Kontextmenüs kann der einzelne Artikel bzw. die Stammdaten eines Artikel wie Lieferanten-Artikelnummer, der Name des Artikels, der Mindestbestand, das Gewicht sowie des Status geändert bzw. bearbeitet, der Artikel komplett gelöscht oder ein neuer Artikel angelegt werden. Darüber hinaus können einem Artikel zugeordneten Preise bzw. deren Eigenschaften wie Preis-Art oder die zugehörige Währung des Preises durch einen Doppelklick bearbeitet und geändert werden.

 

Bei der vom Mauve entwickelten Anywhere Anytime Mailorder Solution Mauve® System3 handel es sich um ein zukunftssicheres, hocheffizientes Geschäftsmodell für den Versandhandel, bei dem der Anwender aufgrund modernster Technologien von überall aus und jederzeit auf seine kompletten, zentral in einem zertifizierten Rechenzentrum gehosteten Geschäftsprozesse über einen Internetzugang zugreifen und diese nutzen kann. 




X

Facebook

Twitter

Google Plus