Windows Forms sichert Stabilität und Usabilität von Mauve System3


Die Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG setzt bei ihrer neuen online Warenwirtschaft zur Abwicklung von Versandhandelsaufträgen Mauve System3 bei der Gestaltung der grafischen Benutzeroberfläche auf Windows Forms, dem Programmiermodell des .NET Framework.  Im Gegensatz zur Browser gestützten Anwendungen zur Administration von Webshops handel es sich bei Windows Forms Applikationen um Programme, die - lokal auf dem PC installiert - wesentlich stabiler laufen und eine höhere Anwenderfreundlichkeit aufweisen.

 

Die grafische Benutzeroberfläche ist die Visitenkarte einer jeder Anwendung. Windows Forms bietet uns bei der Gestaltung der Oberfläche unseres Online-Warenwirtschafts-system Mauve System 3 wesentlich mehr Spielraum, was letztendlich auch der Stabilität und Usabilität unserer Anwendung zugute kommt.Außerdem ist unser Programm damit nicht auf einen Browser angewiesen. Mit Mauve System3 verknüpfen wir also die Vorteile eines richtigen Windows Programms mit den Vorteilen der zentralen Datenspeicherung“, erklärt Christian Mauve, Geschäftsführer der Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG.

 

Mauve® System3 richtet sich an alle kleinen und mittleren Versandhändler, die bis zu 5.000 Bestellungen pro Tag abwickeln und darauf ausgerichtet sind möglichst viele Aufträge fehlerfrei und effizient abzuwickeln, ohne in zusätzliches Personal zu investieren. Das Basis-Modul bestehend aus Adressenverwaltung mit Fakturierung, Debitorenbuchhaltung und Lagerverwaltung ist dabei für einen Arbeitsplatz kostenfrei und kann ohne zeitliche Einschränkungen genutzt werden. Weitere sinnvolle Module und Lizenzen für weitere Arbeitsplätze können dazugemietet werden. Der Online-Zugriff über eine Internetverbindung als Kernstück von Mauve® System3 bringt dabei noch eine Reihe von Vorteilen mit sich:

    * keine Investition in eigene Server-Hardware

    * keine Administration eines Server Betriebssystems

    * keine eigenen Backup-Prozeduren

    * weltweiter Zugriff in Echtzeit (Internetverbindung vorausgesetzt)

    * ortsunabhängiges Arbeiten möglich

    * stets aktuelle Software durch online Updates

 

Mit dem Modul M-Multilanguage hat Mauve zudem auch kleinen und mittleren Versandhändlern das Tor zum internationalen Geschäft aufgestoßen. In Mauve System3 kann die bevorzugte Landessprache des Kunden im Adressenstamm hinterlegt werden, so dass der erstellte Beleg, ob Brief, E-Mail, Lieferschein oder Rechnung, in der entsprechenden Sprache ausgegeben wird. Die Anwendungsoberfläche bleibt dabei in der vom Benutzer festgelegten Basissprache. Selbstverständlich ist das System auch Mehrwährungsfähig.

 

Zudem können mit der vom Essener eCommerce-Spezialisten entwickelten SaaS-Lösung auch beliebig viele Webshops mit unterschiedlichen Warensortimenten über ein Frontend verwaltet werden. Durch die eingebundene Kassenlösung können zudem Kunden an der Kasse erfasst und die Adresse für das Mailorder Business gewonnen oder Kundenkarten am POS ausgestellt werden, die in allen Filialen Gültigkeit haben

 

Weiteres Highlight vonMauve® System3  ist die Anbindung an eine Callcenter oder die Einbindung von Heimarbeitsplätzen. Über eine Internetverbindung kann sich z.B. das Callcenter oder der Heimarbeiter mit den entsprechenden Rechten jederzeit ganz einfach in das System einklinken. Gerade in Spitzenzeiten und außerhalb der offiziellen Bürozeiten ist es ein unschätzbarer Vorteil, wenn der Shop-Betreiber auf das breit gefächerte Dienstleistungsangebot eines Callcenter-Anbieters zurückgreifen kann.




X

Facebook

Twitter

Google Plus